System message
Content


Hanföl und Blutdruck

Bluthochdruck - oder hoher Blutdruck - ist eine langfristige, risikobehaftete Bedingung für Millionen von Menschen weltweit.

Cannabinoide (einschließlich CBD, CBC, THC und viele andere) haben individualistische Effekte auf den menschlichen Körper, zusammen mit einer kollektiven Wirkung (bezeichnet als Entourage-Effekt).

Hier eine kurze Zusammenfassung aus einem Artikel von Tulane University:

Bluthochdruck - oder hoher Blutdruck - ist eine langfristige, risikobehaftete Bedingung für Millionen von Menschen weltweit.
Im Moment sind synthetische Betablocker eines der häufigsten Medikamente, die zur Behandlung von Hypertonie vorgeschrieben sind.

Cannabis als Pflanze "enthält viele verschiedene Chemikalien. Einige von ihnen sind Schmerzmittel. Einige von ihnen wissen wir nicht, was sie tun."
Andrei Derbenev, Associate Professor für Physiologie, School of Medicine

Hanföl als Medikament der Zukunft

Aber was wäre wenn ein natürliches Medikament, Marihuana, das seit 5.000 Jahren bekannt ist, bei der Behandlung von hohem Blutdruck verwendet werden könnte?

Andrei Derbenev, Associate Professor für Physiologie in der Tulane University School of Medicine, erhielt vor kurzem ein vierjähriges, 1,5 Millionen Dollar Forschungsstipendium von dem National Institutes of Health umm zu untersuchen, wie Cannabinoide - die Verbindungen im Cannabis (ein anderer Name für Marihuana) - den Hirnstamm Bereich beeinflussen, der sich an Blutdruckkontrolle beteiligt.

Seine Forschung kann wichtige klinische Anwendungen für die Behandlung von Hypertonie haben.

Forschung von Cannabis

Er identifiziert die Zellen im sympathischen Nervensystem, die mit den Nieren verbunden sind, ein Schlüsselorgan bei Bluthochdruck. (Das sympathische Nervensystem ist der Teil des autonomen Nervensystems, das die "Kampf-oder-Flucht Reaktionen" des Körpers stimuliert. Die Überaktivität des sympathischen Nervensystems ist eine Ursache für hohen Blutdruck.)

Er und sein Forscherteam untersuchen die Wirkung exogener Cannabinoide - aus der Marihuana-Pflanze - und endogenen Cannabinoiden, die natürlich im Körper produziert werden.

Leute fragen Derbenev die ganze Zeit: Ist Marihuana gut? Ist es schlimm? Aber die Debatte, sagt er, sollte stattdessen sein: "Was funktioniert? Was funktioniert nicht?"

Vor etwa einem Jahrzehnt führte Derbenev eine Studie über die Wirkung von Cannabinoiden auf das parasympathische Nervensystem, den Teil des autonomen Nervensystems, der den Körper anregt, "zu ruhen und zu verdauen".

In dieser Untersuchung zeigte sein Team den Mechanismus, wie man mit dem Cannabis die Verdauungskubionen reduzieren kann und damit das Erbrechen verringern kann. Es ist ein Findung vor großen Bedeutung für Krebspatienten, die Übelkeit während der Chemotherapie erfahren.

Quelle: http://www.hempoilfacts.com/exploring-effects-of-cannabinoids-on-blood-pressure/

Additional information
  • 

    Hanf-Apfelsaft mit CBD

    Hanf-Apfelsaft mit CBD, 125g - 11,50€

    Eine leckere Kombination von Hanf und Äpfel, die dem Körper alle wertvolle Nährstoffe aus Hanf und Äpfeln auf natürlicher Weise zu gewinnen hilft.
    Ideal als Zutate für Zubereitung von Smoothies und anderen Getränken. Auch fürs Backen oder Abschmecken von Joghurts und Müsli geeignet. Ideal für einen schnellen Energienachschub.

    CBD Hanfsaft - Zubereitung:
    Gehäufte Esslöffel mit 250ml lauwarmem Wasser oder Milch verrühren, im Shaker schütteln oder im Mixer mixen. Man kann Obst oder Gemüse je nach Geschmack dazugeben.
    Mit CBD Hanfsaft kann man auch Joghurts, Müsli, usw. abschmecken oder beliebig beim Backen verwenden.

    Zutaten: Sanftes Pulver aus Hanfblütten und -blättern mit Balaststoff (25%), getrocknete Äpfel - Pulver (75%)
    Das Produkt enthält CBD und CBDa (Cannabidiolsäure).

    Verkäufer: Hanf-Gesundheit.de
  • 

    HANFÖL - KRISTALL CBD 10%

    Hanföl Kristall CBD 10%, 10ml - 72,90 €

    Das Hanföl mit 10% kristallischem CBD

    • legal und ohne psychoaktiver Wirkung
    • 10 ml = 200 - 220 Tropfen
    • in BIO Hanfsamenöl aufgelöst
    • CBD Extrakt (10% CBD, THC 0%) aus BIO Hanf
    • vor jeder Anwendung gut schütteln
    • außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren
    • kühl und dunkel lagern
    • aus CZ und AT Cannabis hergestellt
    • Mindesthaltbarkeit 1 Jahr
  • 

    Hanföl und Blutdruck

    Bluthochdruck - oder hoher Blutdruck - ist eine langfristige, risikobehaftete Bedingung für Millionen von Menschen weltweit.

  • 

    Hanföl und Sport

    Hanföl könnte dank der therapeutischen Wirkung von CBD (Cannabidiol) auch als ein Nahrungergänzungsmittel oder sogar als Arzneimittel im Bereich der Sportmedizin benutzt werden.

  • 

    Hanföl und chronische Schmerzen

    Es wurden schon mehrere Studie über Wirkung von CBD an menschlichen Körper durchgeführt. Diesmal bringen wir Ihnen neue wissenschaftliche Kenntnissen aus Australien, wo die Wissenschaftler überprüften, wie wirkt das CBD an Patienten, die ihre chronische Schmerzen mit Opioids behandeln.

  • 

    Hanföl und gesunder Schlaf

    Ein gesunder Schlaf wirkt auf unseres Körper als eine geistige und körperliche Fitness, stärkt das Immunsystem, seelische Ausgeglichenheit und beiträgt zu besseren Organ- und Metabolismusfunktionen.

  • 

    Hanföl als Nahrungsergänzungsmittel

    Wissenschaft und Medizin beginnen zu anerkennen, dass menschliche Ernährung die Entstehung von vielen Krankheiten beeinflusst.

  • 

    Hanföl bei Behandlung von Arthritis und MS

    Im Oktober 2015 wurden Schlussfolgerungen von 2 Studien an Tieren veröffentlicht, die sich mit transdermaler Applikation von Cannabidiol (CBD) bei Arthritis und multiple Sklerose beschäftigten, wobei die Ergebnisse in beiden Fällen sehr hoffnungsvoll waren.

  • 

    Hanföl vs. Hanföl Kristall

    Zur Zeit finden Sie in unserem Sortiment 2 Typen von Hanfölen, die sich im Herstellungsprozess und auch im Gehalt von Cannabinoiden unterscheiden. Wie ist aber genau der Unterschied von diesen beiden Ölen mit CBD Extrakt? Das erklären wir in folgendem Artikel.

  • 

    Hanföl und Behandlung der Tiere

    Auch unsere Haustiere leiden ab und zu an unangenehme Krankheiten, wie Schmerzen und Entzündungen, posttraumatischer Stress, Hautproblemen und damit verbundener übermässiger Fellausfall, u.v.a.

  • 

    Hanföl und Antibiotikaverbrauch

    Antibiotika als effektives Arzneimittel wurden im Jahr 1928 entdeckt und haben eine große Revolution im Gesundheitswesen verursacht. Leider war die Produktion und vielseitiger Einsatz von diesem Arzneimittel schon während 2. Weltkrieg wesentlich erhöht und diese übermäßige Einnahme von Antibiotika umwandelte sich in eine traurige Realität der Gegenwart.

  • 

    Hanföl als wirksames Antioxidans

    Hanföl und alle Hanfprodukte mit höherem CBD Gehalt funktionieren in unserem Körper nicht nur entzündungshemmend aber zugleich als Antioxidantien, wie z.B Vitamine und Minerale, welche wir täglich in unserer Ernährung einnehmen sollen. Antioxidantien helfen uns gesund zu bleiben und wirken zugleich als Prävention gegen Krankheiten und Störungen. Wissen Sie aber was ein Antioxidans ist und wie es in unserem Körper funktioniert?

  • 

    Hanföl mit oder ohne THC?

    In der Pflanzen, die zu der Cannabis-Familie gehören kann man mehr als 100 Cannabinoiden finden. Zur Zeit sind die am meisten erforschten Cannabinoiden CBD (Cannabidiol) und THC (Tetrahydrocannabinol), wobei CBD im Vergleich zu THC in Mehrheit der Ländern als legale Substanz, bzw. Nahrungergänzungsmittel betrachtet wird.

  • 

    Hanföl und Bestimmung der korrekten Dosierung

    Bei Hanfbehandlung ist eine der grössten Sorgen die richtige tägliche Dosierung von Hanföl mit CBD Anteil zu bestimmen.

  • 

    Hanföl - Tagesbuch

    Bei Hanfbehandlung handelt es sich immer um eine personalisierte Medizin. Führen Sie sich ein Tagesbuch, so dass Sie den Fortschritt in Ihrem Besserung richtig bewerten können.  

  • 

    Hanföl – was ist es?

    CBD Öl ist ein Hanfextrakt aus legalen Hanfsorten, der ein Cocktail von heilenden Cannabinoiden enthält, vor allem aber den Cannabinoid CBD (Cannabidiol).

  • 

    Meine Erfahrung: das Leben mit Epilepsie, CBD

    Tommy leidet seit dem 12 Lebensjahr(1994) nach einem Sturz vom Pferd an Epilepsie. Die Antiepileptika helfen nur bedingt.

  • 

    Was sind Cannabinoide?

    Warum sind sie für den Körper so wichtig?
    Cannabinoide sind eine Gruppe von Substanzen, die im Pflanzenreich lediglich in Hanf auftreten. Im Gegenzug ist das cannabinoide System, also das diese Substanzen nutzende System, bei allen höheren Lebewesen anzutreffen, bei denen es eine ganze Reihe von Lebensfunktionen beeinflusst.

  • 

    Hanföl versus andere Pflanzenöle

    Kaltgepresstes Hanföl ist aufgrund seiner Zusammensetzung ein Unikat unter den Pflanzenölen. Neben essenziellen Fettsäuren (EFS) enthält es die Vitamine A, B1, B2, B6, C und E (in Form von Tokoferolen), Phytinsäure (in der Medizin für die Behandlung von Blutarmut verwendet), ein weiteres Antioxidans Chlorophyll und Lecithin.

  • 

    Schwanger dank Hanföl?

    Dass ich große Probleme mit dem Schwangerwerden haben werde, weiß ich schon lange. Genau gesagt 15 Jahre - seitdem ich zum ersten Mal menstruiert habe.

  • 

    Hanföl, Rick Simpson

    Rick Simpson hat ein Naturheilmittel gegen Krebs wiederentdeckt und teilt es mit allen, die Interesse haben. Ohne Anspruch auf Honorar.

  • 

    CBD und Schizophrenie

    Schizophrenie hilft auch bei Behandlung von Schizephrenit. Die erste Untersuchung  von  CBD und deren Potential als Antipsychotikum wurden an der Patienten mit Schizophrenie getestet. Sie hatte viele hormonelle Nebenwirkungen bei der klasischen Behandlung.  (Zuardi et al., 1995).

  • 

    HANFÖL mit CBD

    Hanföl mit CBD - hier finden Sie mehr über der Wirkung, Dosierung unw.

  • 

    Cannabinoide im Hanföl

    Hanföl enthält Hunderte von Verbindungen. Neben dem medizinischen CDB und psychoaktiven THC auch viele andere Cannabinoide mit heilenden Wirkungen.  Lesen Sie weiter um mehr zu erfahren.

  • 

    CBD und THC wirkung im Hanföl

    Cannabinoide sind organische chemische Verbindungen, die auf Cannabinoid-Rezeptoren im menschlichen Körper wirken. Es gibt zwei Arten von Cannabinoiden, und zwar Endo- und Phytocannabinoide.

Hanfol
Haben Sie Interesse an unserem CBD Hanföl?
Lassen Sie uns hier Ihre Kontaktdaten und wir melden uns bei Ihnen.
Vielen Dank.
Name (*)

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
E-Mail (*)

Bitte geben Sie Ihre E-Mail.
Telefon (*)

Bitte geben Sie Ihre Telefon.